Bericht zur 5-Flüsse RTF 2017

Unsere 5-Flüsse RTF startete am 25.6.2017 bei bestem Radlwetter. Die Marathonisti gingen ab 6:00 Uhr an den Start dabei gab es 204 km mit über 2100 hm zu bewältigen. Die Marathonstrecke führte über das schöne Erdinger Umland, weit in Holleau hinein bis weiter ins niederbayerische Altfraunhofen um über das Erdinger Holzland zurück nach Berglern zu kommen.

Nicht weniger Anspruchsvoll konnten die RTF´ler ab 7:00 sich auf die Strecke begeben, dabei standen die „kleine RTF“ mit 55 km und 352hm, die „mittlere RTF“ mit 110km und 1221hm und die „lange RTF“ 155km und 1803hm zur Auswahl. Ab 10:00 Uhr öffnete Petrus seine Pforten und kühlte das Fahrerlager ordentlich ab, gegen 14:00 Uhr besserte sich das Wetter wieder. So konnten die Fahrer die restlichen Kilometer doch noch trocken beenden. An den Verpflegungsstationen konnten die Fahrer Ihren Tank wieder mit Sprit füllen, High-Octane-Fuel gab es wie letztes Jahr wieder an der Verpflegungsstation Vilsheim in Form von Kaiserschmarrn. Wer nach der RTF noch Hunger oder Durst hatte konnte sich nach Ankunft in Berglern ausführlich versorgen.

Insgesamt waren 235 Fahrer am Start, davon 19 auf der Marathonstrecke.

 

 

 

 

Teilnehmerstärkste Teams waren:

  1. Team Schauer – Wartenberg und Team Baier – Landshut – mit je 14 Starter
  2. RSV Moosburg – 11 Starter
  3. TSV Erding – 10 Starter

Wir zollen allen Teilnehmer unseren höchsten Respekt, die sich trotz schlechten Wetterprognosen auf den Weg nach Berglern gemacht haben. Besonderer Dank geht auch an die freundschaftlich verbundenen Nachbarvereine aus Wartenberg, Erding, Moosburg, Landshut und Freising, die uns nicht im Stich ließen und zahlreich am Start waren. Ebenso danken wir den jungen- und älteren Radler, Denjenigen die aus ganz Bayern angereist sind und denen die eigentlich gar nicht fit waren weil der Vortag etwas länger gedauert hat … IHR habt die RTF zu einer gelungenen Veranstaltung gemacht

Fotos zur RTF findet Ihr auf Facebook: https://www.facebook.com/RSABerglern/

 

Danke und bis nächstes Jahr

RSA Berglern

 

aufi