MTB Jedermann Rennen 2014

Starkes Lizenz-Fahrerfeld bei der dritten Ausgabe vom MTB Jedermann Rennen des RSA Berglern

Am 03. Oktober fand das 3 MTB Jedermann Rennen des SV Eintracht Berglern Abt. Radsport in Auerbach statt. Bei traumhaftem Wetter fanden viele Sportlerinnen und Sportler den Weg zur Ski-Sprungschanze nach Auerbach bei Wartenberg, um sich mit Gleichgesinnten zu messen. In zwei Rennen, einem Teamrennen sowie einem Hauptrennen mit 5 Klassifizierungen, war für jeden etwas dabei. Auch die zahlreichen Zuschauer kamen durch spannende Rennen und der wunderbaren Verpflegung des Ski-Clubs Auerbach und des RSA Berglern auf Ihre Kosten.

Gefahren wurde ein Rundkurs von 4,6 km. Pro Runde absolviert der Fahrer ca. 200 hm. Die anspruchsvolle Strecke besteht aus 10 % Straße, 10 % Beton, 25 % Schotter und 55 % Waldweg mit Wurzelpassagen.

Los ging es um 12:30 Uhr mit dem Teamrennen. Insgesamt 7 Teams konnten gestellt werden und gingen mit einem Le-Mans Start auf die Strecke. Bei einem Le-Mans Start liegen die Räder im Startbereich und der Sportler bzw. Sportlerin starten aus einer gewissen Distanz mit einem Spurt zu diesen. Das Team ZwillingsCraft-Stevens / Mini Hofbräuhaus München mit den Fahrern Vincent Günther, Sebastian Wagner und Christian Eckert kamen mit der Strecke, die jeder Fahrer einmal fahren musste, am besten klar. Sie absolvierten den Rundkurs in einer Zeit von 37:58 Min. gefolgt vom Team RSV Langenpreising mit 42:51 Min. mit den Fahrern Adian Lenz, Christoph Kaspera und Alexander Geiger. 6 Sekunden hinter Team 2 und somit auf Platz 3 mit einer Zeit von 42:57 Min. die Hausherren Team Soli Wartenberg / Team Bike Sport Schauer mit den Fahrern Goran Galasic, Matthias Stürzl und Denis Klassen.

Stark umkämpft und spannend war im Hauptrennen die Klasse der Lizenz-Fahrer die mit insgesamt 12 Teilnehmern Top besetzt war. Ein Fahrer dominierte die Klasse mit seiner überragenden Leistung. Matthias Leisling vom Werksteam Kreidler fuhr die 5 Runden mit insgesamt 23 km und knapp 1.000 hm als erster Fahrer überhaupt unter einer Stunde. Zu recht wurde er dafür mit großem Beifall vom anwesenden Publikum nach 59:07 Min. geehrt. Christian Eckart vom Team ZwillingsCraft-Stevens / equipe velo verwies er auf den 2. Platz in einer Zeit von 1:05:11 Std. gefolgt von Platz 3 Sebastian Wagner vom Team Mini Hofbräuhaus München / RC Die Schwaben München 1:06:12 Std.

In der Lizenz-Master-Klasse, d.h. alle Lizenzteilnehmer vor dem Jahrgang 1974, belegt Hartmann Thomas Team 3w.hardi.net in 1:11:21 Std. vor Alexander Roth TSV Erding 1:22:29 Std. den 1 Platz.

Außer Konkurrenz fuhr Jonas Bartl in der Jugendklasse. Vor seiner Leistung braucht er sich nicht verstecken, er fuhr den Rundkurs 3 mal in einer Zeit von 1:01:03 Std. 

Katharina Alberti  vom Team Zwillingscraft konnte sich den 1 Platz in einer Zeit von 47:36 Min. vor Denise Möderl vom Team Mbike Store – D74 in der Damenklasse sichern. Denise Möderl  fuhr die 3 Runden in einer Zeit von 48:32 Min. Platz 3 belegte Simone Schubert vom Team Soli Wartenberg / Team Bike Sport Schauer.

18,4 km und 800 hm, also insgesamt 4 Runden mussten die Fahrer der Hobbyklasse bestreiten. Mit 19 Fahrern war dieses Feld bestens besetzt und man kämpfte im Bereich Herren sowie Herren-Master um die Plätze 1-3. Durchsetzen konnte sich bei den Herren Andreas Nowak (Raceteam Radleck Mexing) in einer Zeit von 56:23 Min.. vor Platz 2 Michael Schlötterer (Termite Race Force) 57:32 Min. und Platz 3 Tobias Leidinger 1:00:01 Std. Bei den Masters gewann Goran Galusic (Team Soli Wartenberg / Team Bike Sport Schauer) in 57:14 Min. vor Michael Keller (race team inntal bike)  59:12 Min. und Luis Achille (XC-Bikes.de) 1:02:34 Min..

Es war ein erfolgreicher und spannender Tag bei dem das Wetter hervorragend mitspielte. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern sowie Startern und Starterinnen. Ein herzliches Vergelt’s Gott.

Ein Dank geht auch an unsere Sponsoren, voran die Erdinger Brauerei, Bike-Sport-Schauer aus Wartenberg, der Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG sowie der Fa. HAWE Hydraulik. Auch an den Ski-Club Auerbach ein herzliches Dankeschön, ohne ihn wäre das Event undenkbar gewesen.

 

aufi