Nachwuchstalent Florian Reiter aus Wartenberg gewinnt oberbayerische Meisterschaft

Nachwuchstalent Florian Reiter aus Wartenberg gewinnt oberbayerische Meisterschaft

Erfolgreiche Teilnahme an der oberbayerischen Cross-Country Meisterschaft des RSLC Holzkirchen. Der RSA-Berglern nahm mit drei Sportlern an drei Klasse teil und war in jeder Klasse siegreich.

Am Sonntag den 17. Juni fanden in Buch bei Holzkirchen die Oberbayerischen Cross-Country-Meisterschaften statt. Drei Sportler des RSA-Berglern nahmen an der Meisterschaft in jeweils unterschiedlichen Klassen teil.

Der RSLC Holzkirchen hatte wieder schwierige, gut präparierte Strecken vorbereitet. In die Strecke waren einige teilweise spektakuläre Schikanen eingebaut und mussten je nach Altersklasse durchfahren werden. Das schwierigste Stück, die „Gorogs-Schikane“ war der Eliteklasse der Herren vorbehalten. Nur zwei Fahrern gelang es, diese Passage ohne abzusteigen zu meistern. Die Strecke wurde allgemein gelobt und als würdig eines Bayernliga-Rennens, von den Fahrern und vom MTB-Fachwart des BRV, Oliver Neumüller empfunden.

Udo Hollwede startet in der Klasse Master 2m und musste 3 Runde absolvieren. Er schaffte die Strecke in 41:50 Std. und kam somit auf den 2ten Platz.

Alexander Geiger startete in der Klasse Master 1m und musste den Rundkurs 5-mal befahren. Er schaffte die Strecke in 1:13;41 Std. und kam als 3ter seiner Klasse über die Ziellinie.

Nachwuchstalent Florian Reiter vom RSA-Berglern / Team Bike-Sport Schauer startete in der Klasse U19m, auch diese mussten den Rundkurs 5-mal befahren. Er schaffte die Strecke in einer Zeit von 1:12;46 Std. und sicherte sich somit den 1sten Platz und die oberbayrische Meisterschaft in der Klasse U19.

aufi