Auf der kurzen Stecke des Sauwaldmarathons mit 72 km und 1390 Hm konnten sich Alex und Flo gleich am ersten Berg mit einer 10 Mann starken Gruppe absetzen. Nach ca. 30km folgten einige Tempoverschärfungen und es kristallisierten sich eine vierer Führungsgruppe heraus, welche von den beiden RSAlern ebenfalls in einer vierer Gruppe verfolgt wurde. In dieser Konstellation ging das Rennen auch zu Ende. Alex wurde in seiner AK als 2ter und gesamt 6ter. Flo beendete als 5ter das Rennen und in der Altersklasse 4ter.

Wir gratulieren zu diesen guten Ergebnissen Jungs -Daumen hoch-
Bild vlnr. Florian Reiter, Alexander Geiger und Werner Gerber

RTF Münchner Voralpenland Tour
Michi und Tobi sind heute die RTF gefahren und sind von der Strecke begeistert. Sollten wir nächstes Jahr mal mit mehr Leuten in Angriff nehmen. Insgesamt standen vier Strecken 50, 80, 120, 150 km zur Auswahl. Wir haben uns für die 150 km entschieden und absolvierten das Ganze in 4:57 Std. mit einen Durchschnitt von 30,5 km/h. Verpflegung Top, Streckenausschildung war hier und da mal irritierend, landschaftlich sehr sehenswert also im ganzen eine gelungende Geschichte. Nächstes Jahr gerne wieder ;o) "Kette rechts" - Streckenprofil

Unsere Pokalhelden ;o)
wir gratulieren Florian und Alexander zu Ihren großartigen Platzierungen beim Pförringer Straßenpreis. Flo belegte in seiner Klasse Platz 1 "Hut ab" und Alex in seiner Klasse Platz 3 - alle Achtung Jungs.

Aichacher Frühjahrs-Straßenpreis "Rund um Oberwittelsbach" unter 400 Starter aus In- und Ausland waren auch unsere Straßenjungs vertreten. Udo, Flo, Ronny und Martin kämpften sich mit der Masse auf den Rundkurs von 7,1 km durch, der insgesamt 10x befahren wurde.

Infos mit Video gibt es unter http://hapanafoto.blogspot.de/2012/04/aichacher-fruhjahrsstraenpreis-2012.html

Eine Fotogalerie vom Rennen findet Ihr unter: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10150749511315540.453312.278952195539&type=1

Schee war's das Trainingslager 2012. Fazit: 5 Liter Orangensaft, 10 Liter Wasser, 3 Flaschen Alkoholfrei und 50 Liter diverse Getränke. 1 Mantelschaden, 1 Platten (letzte Tag) 1.000 Kilometer und Vereinsrekord mit 254 km on the Road. Jetzt heißt es Tasche einladen und Richtung Heimat düsen. Wir freuen uns schon jetzt auf 2013 ;)))

Tag 7 - heute ging es bei Regen, Wind und 7 Grad auf die letzten Kilometer zur 1.000. Schnell bei Udo's Oma Kaffee trinken und wieder zurück und so wurde die magische Marke geknackt. Zur Belohnung ging es noch einmal in die Therme H2O und anschließend bzw. im Moment sitzen wir beim Schnitzelbüfett und lassen es uns gut gehen. Morgen geht die schön und erfolgreiche Männerwoche zu Ende. Schee war's Jungs ;))) und wir haben wieder mal viel gelernt ...

aufi