Am Sonntag den 14. April hat uns der RSV Moosburg zu seinem Event "Fahrt in den Frühling" eingeladen. Insgesamt nahmen 7 Radsportfreunde des RSA-Berglern an der Ausfahrt teil. Im Programm waren 3 Strecken mit 85 km, 65 km sowie 45 km, also für jeden etwas dabei. Nach der Tour war bei schönen Wetter gemütliches Beisammen sein angesagt. Wir bedanken uns bei den Radsportfreunden des RSV Moosburg für dieses gelungene Event.

Fotos sind auf der Webseite des RSV Moosburg zu besichtigen.

Am Samstag Morgen ging es gleich nach dem Frühstück Richung Bayern. Ein erfolgreiches Trainingslager haben wir auch dieses Jahr absolviert. Zum dritten Mal in Folge konnten wir die 1.000 km Marke knacken. Unser Fazit sieht wie folgt aus ...

1.014 km Gesamtkilometer
7.500 hm Gesamthöhenmeter36 Std. Gesamtfahrzeit

Eine erfolgreiche Saison 2013 kann kommen, wir sind bestens gerüstet und freuen und drauf.


1.000 km es ist geschafft, sie sind geknackt. Am Donnerstag fehlten nur noch 186 km zur magischen Marke 1.000 km und diese wurden am heutigen Tag von Udo, Richard, Ronny und  Michael geknackt. In der Früh gegen 10 Uhr machten sich die vier auf zur Rundfahrt und kamen nach 6:48 Std. mit 200 km 1.000 Höhenmeter im Gepäck daheim in Rödinghausen an. Die Tour ging in die Ausläufer des Wiehengebieges und einmal rund um dem Dümmer See. Somit wurde die Marke 1.000 km im Trainingslager 2013 wieder mal geknackt, dass dritte Mal hinter einander. Großartig Jungs.

Tag 6 - Aufgrund vom starken Regen wurde der Start verschoben, um 10 Uhr ging es dann los ins Wiehengebirge. Einige Bergkilometer für die kommende Saison absolvieren. 85 km und 1.050 Höhenmeter konnten trotz des schlechten Wetter's verbucht werden. Fehlen nur noch knapp 190 km zur magischen Marke 1.000. Hoffen wir, dass das Wetter mitspielt.

Abends waren wir eingeladen zum Spareribs Essen bei Udo's Onkel Armin. Jeder war von dem Essen begeistert und somit wurde es ein sehr gemütlicher Abend bei Bier, Schnaps und Spareribs. Großartig Armin, Danke.

Tag 5 - Regen von unten und oben - Um kurz nach 9 Uhr ging es Richtung Wiedensahl, der Geburgsstadt von Wilhelm Busch, dem einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands (Max und Moritz). An seinem Geburtshaus haben wir einen kleinen Halt für ein Erinnerungsfoto eingelegt. Nassen Fußes ging es weiter zum Steinhuder Meer, dem größten Sees Nordwestdeutschlands, ein Pflichtbesuch im Trainingslager. Kaum auf dem Rückweg gab es einen gehörigen Regenguss, der uns nun auch von oben Nässe verschaffte. Trotzdem konnten wir durchnässt 205 km mit 1.200 Höhenmeter absolvieren und kamen nach 7:30 Std. wieder in Rödinghausen an. Heute war uns der Wettergott leider nicht gnädig ;)




Tag 4 - Ruhetag ;) bisher hatten wir Glück mit dem Wetter, selbst "kurz" fahren war möglich ;) Lockere Runde stand auf dem Programm mit ein paar Sprinteinlagen. 60 km mit 538 Höhenmeter konnten somit verbucht werden. Als Sprintsieger wurde Tobi gekrönt ;)

Nach
mittags ging es dann zum Besuch zu Udo's Oma, die uns wieder mal herzlich mit Kaffee und Kuchen verköstigte.

aufi